Start
Wie es begann
C.P.Estés: Die Wolfsfrau

Aus meiner Feder:
   

Mehr über mich

Rund um die Gesundheit:


Hilfe zur Selbsthilfe
 Adressen, Links
 Ambrosia-Info
 Ayurveda-Info
 FAQ's der Wolfshöhle
 Literaturquellen
   
 Rezepte
  Kräuterecke, Rezepte
  Back-u. Koch-Rezepte
  Weihnachtsbäckerei
 
   
Hobby
History

Sitemap

Disclaimer, Impressum

grauschnauze.de
G r a u s c h n a u z e s   
                                gesammelte Werke
                
K n o c h e n s a m m e l n 

Von Zeit zu Zeit sollten wir uns ruhig an irgendeinen stillen Ort zurückziehen, in uns hineinblicken und uns folgende Fragen stellen: "Was ist aus meiner Seele geworden? Was in mir ist kaputt, abgestorben oder droht, abzusterben, wenn ich so weitermache? Wie steht es mit meiner Beziehung zum wilden, instinktiven Selbst? Wann bin ich zum letztenmal frei und laut lachend einem unbekannten Horizont entgegengelaufen? Was sagt die Stimme meiner Seele in diesem Augenblick? Singt sie die herrlichen Schöpfungshymnen oder verstummt sie mehr und mehr? Wo ist die Wolfsfrau in mir? Geht es ihr gut?

Dieses Fragen und schonungslos ehrliches Antworten ist "Knochensammeln". Dies ist einer der Gründe, warum Menschen sich in sich selbst versenken, warum sie Psychotherapien und Analysen machen, Kunstwerke aller Art schaffen oder täglich beten - sie sammeln die alten Knochen ein. Und wenn sie alle wesentlichen Punkte zusammengetragen, angeschaut und inspiziert haben, dann geschieht das erste Wunder: Der passende Wiederbelebungsgesang wird ihnen eingegeben - einfach so.
...
An irgendeinem Punkt stellt jede von uns fest, dass sie in der einen oder anderen Hinsicht entmachtet, entfremdet, gewissermassen seelenlos dahinvegitiert. Früher nannte man die Wüste die Stätte "Göttlicher Offenbarung", aber für Frauen steckt noch mehr hinter dem Wüstensymbol.
...
Klopft an die verwitterte Tür im hintersten Korridor eurer Seele, klettert durch das Fenster eines Traumes, siebt den Wüstensand noch einmal gründlich durch und seht, was ihr dann findet.
Geht in die Wüste, freiwillig Knochensammeln!
(zitiert aus Clarissa Pinkola Estés: Die Wolfsfrau, erstes Kapitel, Das Geheul: Die Auferstehung der Wilden Frau)
nach oben | Entstehung
 C.P.Estés: Die Wolfsfrau | über mich | Hilfe zur Selbsthilfe | Forum | Gästebuch | Archiv