Paella

Die Paella ist wohl das berühmteste Gericht der spanischen Küche. Ursprünglich stammt das Rezept von der Levante; heute gibt es überall ganz spezielle Paella-Rezepte. Ihren Namen hat die Paella von der flachen runden Pfanne, der paellera, in der sie traditionsgemäß zubereitet wird. Paella ist kein Gericht für Einzelgänger. Man muß sie einfach in großen Mengen zubereiten, sonst wird sie zu langweilig. Sie muß nur so strotzen von unter- schiedlichsten Zutaten: Fisch, Krustentiere, Muscheln, Hühnchen, Speck, Schinken, Zucchini, Erbsen, Bohnen, Artischocken - kurz, von allem ein bißchen, was Markt oder Garten gerade bieten. In jedem Fall natürlich Reis und - das ist besonders wichtig - Safran, der alles leuchtend gelb färbt und das charakteristische Aroma gibt.

Der richtige Reis.
Als Reis kommt nur ein Rundkornreis in Frage - am besten natürlich spanischer arroz, möglich ist aber auch riso aus Italien. Beides sind grobkörnige Reissorten, welche die Flüssigkeit anders aufnehmen, als ein spitzkörniger Reis.
Katalanischer Reis.
 
Das brauchen Sie für 8 Personen:
 
  2 rote und
1 gelbe Paprikaschote,
400g Hühnchenbrust,
250g Schweinelende,
4 El. Olivenöl,
3 Knoblauchzehen,
1 Zwiebel,
2 Fleischtomoten,
500g Rundkornreis,
Salz,
Pfeffer,
1 Döschen Safran,
1 l Fleischbrühe,
300g frische Champignons,
Saft von 1/2 Zitrone,
2 El. Butter,
1 Bund Petersilie. 
Paprikaschoten häuten und in kleine Würfel schneiden, Hühnerfleisch und Schweinelende in mundgerechte Stücke teilen. Im heißen Olivenöl kräftig anbraten und beiseitelegen. Den gepressten Knoblauch und die fein gehackte Zwiebel andünsten.
Die grobzerkleinerten, gehäuteten Tomaten 5 Minuten mitdünsten.
Den gewürzten Reis mit Brühe bedeckt 20 Minuten leise köcheln.
Inzwischen die geputzten Pilze in dünne Blättchen aufschneiden und im Zitronensaft wenden. In heißer Butter andünsten, salzen, pfeffern und mit dem Saft unter den Reis rühren.
Paprika und Fleischwürfel mit gehackter Petersilie 10 Minuten mitgaren und dabei die Pfanne gelegentlich rütteln.
Vor dem Servieren noch 10 Minuten quellen und ziehen lassen.
 
 
Ein Nationalgericht fur eine fröhliche Runde.

~ ~ ~

 

 

Start |  Aus meiner Feder | forum  | nach oben